Juni 2024

70 Jahre Posaunenchor
Bildrechte Ulrich Popp
Posaunenchor
Bildrechte Kirchengemeinde Deutschhaus
Bläsergruß
Bildrechte Kirchengemeinde Deutschhaus
Verabschiedung Sebastian Kröger
Bildrechte Kirchengemeinde Deutschhaus
Einführung Johannes Willnecker
Bildrechte Kirchengemeinde Deutschhaus
Posaunenchor
Bildrechte Kirchengemeinde Deutschhaus

9. Juni 2024

70 Jahre Posaunenchor

– das feierten wir am 9. Juni mit einer musikalischen Geburtstagsandacht in der Deutschhauskirche. Der Posaunenchor begeisterte die Gemeinde sowohl mit dem Präludium „Johannistag“, als auch mit dem Postludium „I will follow him“, als auch mit den jeweiligen Vorspielen und der Liedbegleitung. Ein Genuss zuzuhören und dabei die Begeisterung bei Chorleiter Sebastian Kröger und seinen Musikerinnen und Musikern zu spüren. „Der Mond ist aufgegangen“ als Zugabe geleitete in den Abend.
Diakon Dirk Rothmann gratulierte dem Chor und brachte den Dank der Kirchengemeinde zum Ausdruck.
Im Rahmen der Andacht wurde Sebastian Kröger als Leiter des Posaunenchors verabschiedet und Johannes Willnecker in dieses Amt eingeführt. Pfarrerin Vincent führte durch die offizielle Entpflichtung von Herrn Kröger und die Einführung von Herrn Willnecker, Diakon Rothmann überreichte auch hier kleine Zeichen der Anerkennung und des Dankes.
Im Anschluss waren alle in den Remter und den wunderschönen Garten eingeladen, um bei Sekt und einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen und die Freude über diesen Chor zum Ausdruck zu bringen. Ein sehr schöner Abend, der durch das Mitwirken vieler gelungen ist – herzlichen Dank allen Aktiven!

Text: Tanja Vincent

(Bilder bitte zum Vergrößern und Lesen der Bildbeschreibung anklicken.)

Lesung Tesar 7.Juni 02
Bildrechte Matthias Reimund
Lesung Tesar 7.Juni 03
Bildrechte Matthias Reimund
Lesung Tesar 7.Juni 04
Bildrechte Matthias Reimund

7. Juni 2023

Lesung mit Volker Tesar

Zu einer besonderen Lesung hatte der Förderverein der Erlöserkirche eingeladen. Volker Tesar, Vorsitzender des Fördervereins, las aus seinem Gedichtband: Du bist der Himmel in mir. Überschrieben hatte er den Abend mit „Weite Tiefen – Große Nähen“. Beeindruckend, wie er mit Worten umgeht und über die Liebe in all ihren Facetten schreibt und liest. Die eigenen Emotionen waren dabei deutlich zu spüren, was den Texten noch mehr Intensität verlieh. Sein freundliches Lächeln, der Humor und etwas Selbstironie rundeten den Vortrag wunderbar ab.

Musikalisch wurde der Abend von Frank und Iris Bluhm begleitet, er mit Zitter und sie mit Gitarre. Eine wunderbare Kombination, um unbekanntere und ganz bekannte Stücke, wie das „Halleluja“ von Leonard Cohen oder „River“ von Bruce Springsteen und „Sound of silence“ von Simon und Garfunkel,  aber auch eigene Kompositionen, wie „I am Happy“ zu Gehör zu bringen. Die Vögel stimmten mit in die Musik ein und gaben dem Ganzen eine sehr schöne Ergänzung.


Rainer Appel, ebenfalls im Vorstand des Förderverein aktiv, hatte dafür gesorgt, die Kirche ins rechte Licht zu rücken. Die Sonne ergänzte das auf gute Weise, so dass die Kirche durch den Abend hindurch immer wieder anders wirkte und noch einmal ganz neu wahrgenommen werden konnte.

 

In der Pause lud der Förderverein alle zu einem Imbiss vor der Kirche ein. Die Zeit wurde gerne genutzt,  um mit den Aktiven und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Anette Romeis, 2. Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich bei Volker Tesar und Iris und Frank Bluhm mit lecker gefüllten Einkaufstaschen, auf der die Erlöserkirche vom Nähtreff aufgestickt ist, für den wunderbaren Abend und lud die Anwesenden ein, den Förderverein finanziell zu unterstützen.

Text: Tanja Vincent